"Memno", Performance
Wiesbaden, 1992

Auf einem Parkplatz am Rande von Wiesbaden fand diese beeindruckende Performance statt. An beiden Enden des Platzes hatten Helfer Tische aufgebaut. Auf den Tischen standen jeweils 20 kleine, mit brauner Flüssigkeit gefüllte Gläser. Eine halbe Stunde nach Beginn der Performance betrat Büttner unbemerkt den Platz, näherte sich mit normalem Schritt einem der Tische, nahm ein Glas und trank die Flüssigkeit. Danach drehte er sich um und ging auf den Tisch am anderen Ende des Platzes zu. Dieser war wohl 70 Meter entfernt. Dort angekommen nahm er wieder ein Glas, trank die Flüssigkeit, drehte sich um und ging ans andere Ende des Platzes. Mit der Zeit wurden seine Bewegungen langsamer und sein Schritt taumelnder, so daß davon auszugehen ist, daß die Gläser Alkohol enthielten. Nach 20 Gläsern fiel er das erste Mal zu Boden, konnte aber ohne fremde Hilfe wieder aufstehen und seinen Gang fortsetzen. Allerdings nicht lange. Nach drei weiteren Gläsern brach er erneut zusammen. Helfer eilten herbei und stützten ihn. Als Büttner weitermachte, wandten sich einige Besucher ab, andere forderten ein Ende der Performance. Ihnen wurde aber durch Helfer verständlich gemacht, daß ein vorzeitiges Ende undenkbar sei. Tatsächlich leerte Büttner alle 40 Gläser, urinierte zum Abschluß vor einen LKW, fiel zu Boden und erbrach sich. Danach kauerte er sich zusammen und fröstelte. Besucher, die zu Hilfe eilen wollten, wurden von seinen Helfern abgewiesen.

 

zuruck.jpg (544 Byte) map.jpg (696 Byte) vor.jpg (545 Byte)